Stockholm

0°C, Bewölkt, Regen

February 2015, 54 Fotos

Tag 1

Ende Februar waren Hannah und ich in Stockholm. Wir suchten uns ein Hotel direkt am Hauptbahnhof aus, das wir auch Abends noch gut mit dem Shuttlebus erreichen konnten und waren erstmal positiv überrascht, denn es war recht fancy und modern eingerichtet.

Samstag zogen wir uns ordentlich dick an und liefen den ganzen Tag durch die Stadt um uns alles anzuschauen.

Leider war es echt ziemlich kühl (Jaja, Stockholm im Februar, was haben wir auch erwartet) und die Sonne kam fast gar nicht raus. Zum Abend hin fing es auch noch an zu regnen.

Nachdem wir eine gefühlte Ewigkeit herumliefen um etwas zu essen zu finden, was uns beiden gefiel und bezahlbar war, landeten wir am Ende im Vapiano gegenüber vom Hauptbahnhof. Ich glaube, ich hatte irgendetwas mit Nudeln, war auf jeden Fall lecker!

Tag 2

Am Samstag war das Wetter wesentlich besser und Stockholm zeigte sich nochmal von der freundlicheren Seite. Wir drehten noch einige Runden und machten uns wieder auf zum Flughafen.

Dort hatten wir noch etwas Zeit und verbrachten diese auf ein paar Dreh-Sesseln in der Nähe des Gates. Dabei gelang es mir die Zeit komplett durcheinander zu werfen, was dazu führte, dass wir ausgerufen wurden.

“Geil, wir werden in die Businessclass hochgestuft!”, war mein erster Gedanke.

Als wir am Gate waren und merkten, dass dort außer einer etwas nervösen Airline-Mitarbeiterin niemand war, schaute ich auf die Uhr und mir fiel auf, dass es schon reichlich spät war. Upsi.

Fazit

Insgesamt hat mich Stockholm leider nicht so sehr überzeugt. Wahrscheinlich lag das an mehreren Dingen, z. B. dass wir erst einen Monat vorher in Barcelona waren, was wirklich sehr schön war und dass das Wetter ziemlich unfreundlich war.

Allerdings war es auch keinesfalls schlecht. Ich denke, dass wir in der Zukunft versuchen werden, der Stadt bei hoffentlich besserem Wetter eine zweite Chance zu geben.

Kommentare