Italien

Zumindest der nordwestliche Teil

May 2016, 8 Tage, 485 Fotos

Tag 2a - Camogli & Portofino

Camogli & Portofino

Am Morgen des zweiten Tages in Italien entschieden wir uns erstmal einen Abstecher nach Portofino zu machen, denn was ich da auf Pinterest sah wirkte wie ein beschauliches kleines Hafendörfchen.

Also ab ins Auto und los. Auf dem Weg machten wir einen Zwischenhalt in Camogli und liefen da ein bisschen durch die Gassen. Obwohl das Wetter auch heute nicht so toll war, wirkte der Ort durch die bunten Hausfassaden sehr lebendig.

Nachdem unser Parkticket abgelaufen war fuhren wir weiter, über Straßen, so schmal, dass man froh sein konnte, wenn überhaupt ein Auto drauf passt. Natürlich kommen einem dann auch noch ab und zu dicke Touristenbusse entgegen. Auto fahren an Italiens Küste ist fast aufregender als einspurige Tunnel in Island.

In Portofino stellten wir uns in ein sehr teures und enges Parkhaus — leider die einzige erkennbare Möglichkeit in diesem sehr kleinen Städchen zu parken. Der Hafen wirkte aufgrund des Wetters leider nicht ganz so idyllisch wie ich es mir erhofft hatte. Immerhin gab es ganz schön viele Boote und wieder viele bunte Häuser.

Strecke: 260km

Weiter zur nächsten Seite

Navigation

Kommentare